Tag 26 – …

Da ich zur Zeit wieder sehr mit meinem Magen und vorallem ständiger Müdigkeit zu kämpfen habe, komme ich immer weniger dazu noch einen Text für den Blog zu verfassen. Doch sobald es mir besser geht, hole ich das nach! *versprochen*

Dennoch möchte ich meinen Liebsten mitteilen, dass ein passender Spender gefunden wurde. *riesig*freu*

Doch bis dahin heißt es noch ein wenig kämpfen!!!

Und ich möchte mich bedanken…bei allen, die mir in dieser Zeit soviel Gutes tun!!!! DANKE!!!!!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 23 – 25 – …Wochenendfeeling…

Hmmm….und es ist mal wieder Freitag. Alle planen irgendwie ihr Wochenende und vivalafelicita kümmert gelangweilt im Krankenhaus herum. Bloß gut, dass es Internet und Handy gibt.

Gestern war mich eine meiner besten Freundinnen besuchen. Und da (seit 2 Tagen) meine Leukozyten bzw. mein ganzes Blutbild sehr gute Werte ausweisen, durfte ich sogar mal an Tageslicht…ganz ohne Mundschutz. 😉

Fast zu schön um wahr zu sein. Die Sonne fühlte sich sooooo unbeschreiblich gut an!!!!

Und essen darf ich für die Zeit auch alles, worauf ich Lust hab. Nur leider macht mir mein Bauch da immer noch einen Strich durch die Rechnung und so heißt es „Schonkost“. *grrr*

Alles Gute liegt halt nicht beisammen.

Eine Knochenmarkpunktierung gab es zur Wochenendeinstimmung auch gleich dazu! 😉

Morgen geht es wieder los – Chemo –  Ach, wie ich mich freu!!! Dieses Mal ein sog. Cyclophosphamid.

Die Beschreibung bei Wikipedia klingt irgendwie beängstigend.

„Das Phosphaoxinan Cyclophosphamid (Handelsname: Endoxan®, Hersteller: Baxter) gehört zu der Gruppe der Stickstoff-Senfgas-Verbindungen mit alkylierender Wirkung. Es handelt sich dabei um ein Zytostatikum (bspw. gegen Krebs, für Immunsuppression). Außer für die Krebstherapie wird es auch zur Behandlung besonders schwer verlaufender Multiple Sklerose (MS mit schwerem Verlauf ist sehr selten) sowie zur immunsuppressiven Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie Systemischer Lupus Erythematodes (SLE), Myasthenia gravis oder der Wegener-Granulomatose eingesetzt.“

(Quelle: Wikipedia)

Mal gucken, wie ich es dann schaffe den Blog immer auf dem Laufenden zu halten. Ich werde aber mein Bestes geben!!! 😉

Bis dahin allerdings genieße ich noch die ruhigen Stunden. Und euch allen, wünsche ich ein tolles Wochenende.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 22 – …SAW…

Heute musste ich zur Maskenanpassung für meine Strahlentherapie. Es war fast wie in einem dieser SAW-Filme.

Man wird auf einen Tisch gelegt, muss den Kopf in eine Vorrichtung legen und bekommt dann eine lauwarme Plastikmasse über den Kopf gezerrt.

Es fühlt sich im ersten Augenblick an, als ziehe man sich eine Frischhaltefolie über das Gesicht…so fest, dass man nicht mal mehr seine Augenlider öffnen kann.

Dann hörst man nur noch irgendwelche Geräte um sich herumschwirren, die sich nähern und wieder ab lassen.

Nur sehen kann man sie nicht. *einfach verrrückt*

Mein Kleiner kam mich heute auch besuchen. Ich hatte ziemliche Angst davor, denn er würde mich das erste Mal nur mit Tuch, aber ohne Haare sehen. Dann war aber alles halb so schlimm… Er kam rein und eigentlich war alles wie immer. Er hatte mir sogar ein Bild gemalt, das ich gleich auf gehangen habe.

Später meinte meine Mum, dass er zu ihr meinte: er wusste ja schon, dass ich meine Haare verlieren würde…(das hatte ihm ja auch schon der Chemokasper verraten). Aber die Glatze pur seiner Mutti will er trotzdem nicht sehen!!! 😉 Wird er auch nicht…denn bald gibt es auch die Perücke zur Abwechslung 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 16 – 21 – …und nun?

Wie sich vielleicht schon viele meiner Blog-Leser denken konnten, ging es mir in den letzten Tag nicht so gut. Mein Magen rebellierte, sämtliche Werte waren im Keller, so dass ich sogar eine Blutübertragung bekommen habe…

Nun geht es mir wieder besser.  Und es ist erstaunlich was ein Körper so aushält!!! 😉

Heute Früh hatte ich einen Vorstellungstermin mit dem Chefarzt für Strahlentherapie…zur Vorsorge, dass sich auch ja keine Krebszelle in „meinen vielen Gehirnwindungen“ versteckt (die durch den Chemokasper nicht aufgespürt werden konnten), bestrahlen sie meinen Kopf bis zum zweiten Halswirbel präventiv.

KLINGT ABER SCHLIMMER ALS ES EIGENTLICH IST…denn es dauert auch nur 2 x 2 Minuten.

Der Termin war eigentlich für 8 Uhr angesetzt…dran gekommen bin ich allerdings erst um kurz nach 10 Uhr. Ich sag euch, über 2 Stunden in einem Wartezimmer zu sitzen und seine Michael-Jackson-Maske nicht abnehmen zu dürfen, das ist echt die Hölle!!! Lustig war es allerdings anzusehen, wie alle anderen „ambulanten Patienten“ einen großen Bogen um mich gemacht haben. Lieber sind sie ein Wartezimmer weiter gegangen, als sich mit dem „King of Pop“ die Ehre zugeben! ;P

Wie auch immer …

Dann habe ich mich heute auch noch endgültig von meinen Haaren getrennt. Meine Mum hat sie mir rasiert…wenn auch widerwillig. 😉 Aber ich konnte es auch nicht mehr ertragen, dass ich sie nun schon fast strähnenweise rausziehen konnte.

Und wie sagt man so schön…“ein schönes Gesicht braucht viel Platz!“ ;P

Außerdem habe ich heute meine neue Chemo-Runde begonnen. Diesmal mit einem neuen Wirkstoff, namens PEG-Asparaginase. Kaum angeschlossen schoss mir innerhalb von Sekunden eine Wärme ins Gesicht und färbte mein blasses Gesicht in eine tiefrote Tomate. Die Ärzte stellten sofort die Zufuhr ein und spritzten mir ein  „Antiallergen“.  Danach ging es ohne Probleme und mit Händchen halten von Mutti weiter…mit Erfolg! 😉

Jetzt ist es aber Zeit auszuruhen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 14/15 – Lassen Sie mich durch…ich bin Chirurg

Auch die gestrige Chemo habe ich gut vertragen. 😉 Somit konnte ich heute meinen Besuch wirklich genießen und mein Kleiner hat es mit der „Keimfreiheit“ –wie man sieht- auch sehr ernst genommen! 😀

Es ist so schön, dass ich ihn hab!!!

„…wir sind nur getrennt durch eine Nabelschnur…an dem Tag, an dem ich von Dir erfuhr
gab ich Dir meinen heiligen Schwur, ich schwör, ich leb für Dich!!!“

(Sabrina Setlur)

Ansonsten macht mir meine Bettnachbarin immer noch das Krankenhausleben schwer. Die ganze Nacht klagte sie über Übelkeit und Magenschmerzen, somit war es um meine Nachtruhe mal wieder geschehen! Seit drei Wochen nicht mehr durchgeschlafen … ein Königreich für mein Bett zu Hause!!!!

Außerdem darf ich ja nun auch nicht mehr alles essen…es sei denn, es wurde ultrahoch erhitzt oder ist gut abschälbar! Heute Abend gab es z.B. Gurkensalat und ich durfte ihn nicht essen, weil die Petersilie, die sie daran gemacht haben, eventuellen Bodenkontakt hatte und somit kontaminiert sein könnte! Sehr geil…

Ich sag’s euch…da will bestimmt niemand tauschen, was??? 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 13 – Es ist schön, das Leben…

Die erste Runde meiner 2. Chemophase habe ich gut überstanden.

Man gewönnt sich an den rot-orange-leuchtenen Saft, der sogar die Pipi färbt! ;P Nur der Bauch macht mir ein wenig zu schaffen…von daher bin ich heute auf Zwieback und Tee eingestellt.

Durch Zufall habe ich einen alten Zeichentrick im Netz gefunden, dessen Folgen ich als Kind schon gern geguckt habe. Ein toller Zeitvertreib am Sonntag. 🙂

Ich glaube, ich werde diese Folge auch mal meinem Sohn zeigen… 😉

…naja, vielleicht findet er auch

„Saber Rider“   ,

„Galaxy Ranger“

oder meinem Herzstück: „Brave Star“

– den ich als Kind echt geliebt habe!!! – viel besser!!!???

Mal schauen…was ich noch finde! 😉

Vielleicht habe ich ja auch den einen oder anderen inspiriert auch mal wieder die alten lieblings-Anima der 80’/90′ anzuschauen…

Viel Spaß  dabei 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie

Tag 9/10/11/12 – Time out

Die letzten Tage waren nicht so berauschend und deshalb habe ich auch den Blog ziemlich schleifen lassen. Ich bitte um Verzeihung. 😉

Nicht das es mir äußerst schlecht ging, aber ich konnte mich einfach nicht aufrappeln und war unbeschreiblich schlapp. Selbst das „Zähne putzen“ am Morgen gleichte eher einen  Marathonlauf.  Zu wenig rote Blutkörperchen, meinen die Ärzte…sollte es schlimmer werden, müssten sie auf Fremdblut zurückgreifen!

Meine Leukozyten sind nun auch, wie erwartet, ziemlich auf dem Nullpunkt. Damit ich jetzt vor jeglichen Infekten geschützt bin, darf ich seit Freitag nur noch im Marsmännchen-Kostüm incl. Mundschutz auf den Flur. Sehr unangenehm und schwitzig, sag ich euch! :/

Da bleib ich doch lieber im Bettchen.

Viel rumlaufen kann ich eh nicht, denn gestern stand wieder die Punktierung des Knochenmarks auf dem Tagesplan. *autschi*Aber diesmal haben sie mich schon vorher ins Lala-Land geschickt! 😉

So vergehen die Tage, hier im Krankenhaus, doch ziemlich schnell.

Tja, und morgen geht es auch schon wieder los…Runde 2 für die Chemo. Hab ich eine Lust… aber was muss, das muss!!!

Viel lieber wäre ich jetzt beim Mädelsabend meiner Freundinnen in Berlin und würde die Nacht zum Tag machen… stattdessen liege ich hier und verbringe den Abend mit „Deutschland sucht den Superstar“. 😉

Naja… ich wünsche allen meinen Liebsten und treuen Lesern ein tolles Wochenende. Feiert schön für mich mit!!! Und bloß nicht “das-Schnute-ziehen“ beim tanzen vergessen!!! ;P

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Leukämie